Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Kreisgruppe Pinneberg

Bündnis gerechte Weltordnung - Elmshorn und Umgebung

Ende 2014 gründete sich in Elmshorn das Regionale Bündnis gegen TTIP, CETA, TiSA & Co. Beteiligt waren und sind neben der BUND-Kreisgruppe Gewerkschaften, Parteien und besorgte Einzelpersonen. Ziel des Bündnisses ist es, durch Veranstaltungen in den Kreisen Pinneberg und Steinburg über die Folgen dieser Handelsabkommen zu informieren. Dabei stehen die Auswirkungen von TTIP und Co. auf den Lebensalltag der Menschen im Mittelpunkt. Das Bündnis tritt ein für eine faire Handelspolitik mit hohen ökologischen und sozialen Standards, die eine nachhaltige Entwicklung fördert und nicht z.B. durch Beseitigung angeblicher „Handelshindernisse“ behindert.  

Folgende Veranstaltungen hat das Bündnis organisiert:

  • 29.04.2015, Gaststätte „Im Winkel“, Elmshorn: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „ZUKUNFTSMODELL“ KONZERNHERRSCHAFT? AUSLAUFMODELL DEMOKRATIE? – die Folgen sogenannter „Freihandels“- und „Investitionsschutz“-Abkommen.
  • 29.04.2016, Kranhaus, Elmshorn: Kulturveranstaltung TTIP, CETA, TiSA - gehorchen oder zahlen - Wie Konzerne die Politik gefügig machen wollen mit Musik, Informationen und Satire.
  • 22.03.2017, Gaststätte „Im Winkel“, Elmshorn: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung Mit dem „Alternativen Handelsmandat“ von der Defensive in die Offensive?!

Mehr Infos auf unseren Unterseiten:

Warum wir TTIP, CETA, TiSA & Co. ablehnen

Ein „ Loblied“  auf JEFTA

AATIF

                                                                         Zurück

BUND-Bestellkorb